Vogelsprache Die Sprache des Waldes

Ein Teil der Sprache des Waldes ist die Kommunikation der Vögel. Ihre verschiedenen Rufe und Bewegungen oder das Verstummen ihres Gesanges passieren nicht zufällig, sondern dienen einem Zweck. Ihre Kommunikation funktioniert sowohl innerartlich als auch als Alarmsystem für verschiedene Tierarten. Viele Leuten ist bei ihren Waldbesuchen nicht bewusst, dass sie permanent Kommunikation erleben und dass sie mit ein wenig Übung in der Lage wären, diese Sprache der Vogel zu verstehen. Als Jäger und Sammler war es früher natürlich diese Sprache zu verstehen und auch nutzen zu können. Der Beginn dieser Lernreise ist die Fähigkeit zuzuhören. Dieses aktive Zuhören braucht eine innere Ruhe und Geduld und enzwickelt sich zu einem sehr feinen Gehör und Gespür für die Sprache des Waldes. In den 2 Tagen lernen die Teilnehmer die 5 Rufe der Vögel zu unterschieden , verschiedene Arten zu identifizieren und Werkzeuge, um neue Vogelgesänge zu bestimmen. Ein weiterer Teil unseres Seminars ist das Imitieren von Rufen und Gesängen.

Mehr Infos zum Thema

Termine: 20.-21 Mai 2023, 9:00-12:00 & 13:30-16:30

Themen: Die 5 Rufe der Vögel, Wahrnehmungsschulung und Aufmerksamkeitstraining, Grundlagen der Federbestimmung, Imitation

Treffpunkt: Pulower Dorfplatz, 17440 Lassan OT Pulow, Link zum Standort auf Google Maps

Mitzubringen: Adäquate Kleidung (wenn möglich geräuscharm), ausreichend zu trinken, eine Sitzunterlage und Schreibzeug, optional: ein Fernglas, Vogelstimmen App und Bestimmungsbücher.

Verpflegung: Bitte bringen Sie ein Picknick für das Mittagessen mit. Abendessen und Frühstück werden von den Teilnehmern selbständig organisiert.

Unterkunft: Übernachtungsmöglichkeiten in Pulow: https://schoene-ferienhaus.de/ (zahlen die Teilnehmer selbst)

Preis: 220 Euro

Leitung: Bastian Barucker

Vogelsprache Die Sprache des Waldes