Bewegung & Intuition

In der Wildnis zu sein, in und mit ihr zu leben bedeutet sich an die stetig wandelnden Eindrücke und Begebenheiten anzupassen. Es bedeutet vor allem im Moment zu sein und die eigenen Sinne zu schärfen und so zu trainieren, dass feinste Geräusche, subtile Farben und Formen, Gerüche und Windveränderungen, eine Veränderung im Bauchgefühl wahrgenommen werden.

Wir verweben in diesem Seminar zwei Bereiche, die sich beide aus verschiedenen Richtungen diesem Raum nähern. Auf der einen Seite nutzen wir die Wildnispädagogik, um uns intensiv und mit allen Sinnen dem Netz der Natur zu öffnen. Hierzu zählen auch verschiedene Bewegungsformen wie das Schleichen oder Nachahmen von Tieren. 

Auf der anderen Seite möchten wir die Vielfälltigkeit unserer Bewegungsmöglichkeiten erweitern. Ein freier mobiler Körper der sich jeglicher Herausforderung stressfrei anpassen kann ist unser Ziel. Die neu gewonnene Mobilität wird anschließend in verschiedenen Selbstverteidigungszenarien getestet werden.  Wir schärfen unsere Intuition und bekommen praktische Werkzeuge in die Hand um mit Angst und Stress besser umgehen zu können. Diese Werkzeuge kommen aus dem Selbstverteidigung/Survivalbereich und dementsprechend werden sie an euch weitergegeben werden, jedoch bereichern sie euch auch in Alltagssituationen. Eine gewisse Fitness und Vertrautheit mit dem eigenen Körper ist von großem Vorteil.

Anstatt viele verschiedene Aspekte nur anzuschneiden widmen wir uns einigen Schwerpunkten intensiv und aufeinander aufbauend.

Themenbereiche

  • Bewegungspotenzial entfalten
  • Schleichen
  • Hindernisse überwinden
  • Tarnen & Verstecken
  • Intuition & Sinnesschulung

Mentor

Daniel Attila

In jungen Jahren folgte ich dem Drang nach Freiheit. Ich lebte als Obdachloser in Berlin und trampte später ohne Geld durch Europa. Mit 20 trampte ich mit sehr wenig Geld für 1 Jahr um die Welt. Meistens draußen schlafend dachte ich dass die wichtigste Überlebensstrategie auf der Straße die Selbstverteidigung ist. Ich begann also mich Intensivst weiterzubilden und begann mein Studium mit Filipinischen Kampfkünsten, sammelte Erfahrung mit Krav Maga und entdeckte die ersten wichtigen Kampfkunst Prinzipien im Aikido. Diese 3 Kampfkünste trainierte ich alle zeitgleich – teilweise alle an einem Tag. Dennoch kam ich in Konfliktsituationen mit mehreren, teils bewaffneten Angreifern. Mein Wissen war nicht ausreichend. So etwas brachte mir niemand bei. Ich musste lernen wie ich Angreifer frühzeitig erkennen und deeskalieren kann. Ich machte also eine Ausbildung zum Anti-Gewalt-Trainer. Eines Tages entdeckte ich dann Systema. Eine effektive Selbstverteidigung frei von festen Techniken. Ständig musste man sich neuen, vielseitigen Situationen anpassen. Sie hält Gesundheit und Wahrnehmung sowie Prävention und Survival Aspekte bereit. Ich war begeistert und schmiss alles andere hin. Ich reiste nach Ungarn, Serbien, Griechenland und vor allem Kanada um (bei den meiner Meinung nach besten Lehrern) zu lernen. Nun leite ich eine eigene Schule in der ich leidenschaftlich täglich mein Wissen weitergebe.

Mitzubringen

  • Bewegungsfreudige und adäquate Kleidung fürs Draußensein
  • Schlafsack, Zelt und Isomatte
  • Handtuch, Besteck und Geschirr
  • Schreibzeug
  • Taschenlampe
  • Schnitzmesser

Unterkunft & Verpflegung 

Das Seminar findet in 17440 Lassan OT Pulow statt. Dort trainieren wir im nahe gelegenen Wald. Unterkunft und Verpflegung(inkl. Mittagessen) organisieren  die Teilnehmenden selbstständig. Das Mittagessen nehmen wir als Picknick im Wald zu uns. Wir verschicken bei Anmeldung eine Liste mit günstigen Übernachtungsmöglichkeiten.

Preis

Das Seminar kostet 295€ inkl. MwSt..

Termin

27. -29. Mai // 2022 Seminarzeiten (Freitag: 18:00 – 21:00// Samstag 9:00-12:30 & 14:30 – 18:30 // Sonntag 9:00 – 12:00)

Bewegung & Intuition